Willkommen

Herzlich willkommen auf der Homepage von Futsal Olympique Basel. Wir freuen uns, dich mit News, Bildern und Spielberichten des 2007 gegründeten Vereins zu versorgen. 

#FutsalfürBasel

 

Spielerinnen gesucht!

Für das im Frühjahr 2016 gegründete Frauenteam ist Olympique Basel noch auf der Suche nach motivierten Spielerinnen. Training ist jeweils dienstags von 20:00-21:45. Interessierte melden sich bitte bei Stephanie Kübler, Tel. +41 79 725 32 48.

Spieler gesucht!

Auch die Männer-Mannschaft ist stets auf der Suche nach Verstärkungen. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Sascha Winter, Tel. + 41 76 303 06 87. Aktuell (Mai/Juni 2017) finden Probetrainings statt, die allen Interessierten offen stehen. Vorbereitungsstart ist dann im August, Saisonstart im November.

 

 

 

 

Internationaler Futsal Cup

Hier Infos zum Internationalen Futsal Cup.


News


Spielerinnen dringend gesucht!vor 6 Monaten

Wegen Verletzungen und aus persönlichen Gründen haben sich einige Spielerinnen aus dem Frauenteam von Olympique Basel zurückgezogen. Das Team ist deshalb DRINGEND auf neue Spielerinnen angewiesen. Interessierte Frauen melden sich bitte bei Stephanie Kübler (Telefon: 079 725 32 48. E-Mail: stephi_64@hotmail.com). Wir freuen uns auf dich!

Testspiel: Olympique Basel - SGSV FSSS Futsal Nationalmannschaft Schweiz 5:2 (1:1)vor 7 Monaten

Tore: Tunc Polat (3), Fabio Iannone, Patrick Hunziker.

Mitten hinein in die futsalfreie Frühlingszeit traf Olympique Basel in einer Testpartie auf die Futsal-Nationalmannschaft für Menschen mit eingeschränktem Hörvermögen. Trotz fehlender Trainingsstunden gelang es OB schnell, an die guten Leistungen vom Januar und Februar anzuknüpfen und den Gegner mehrheitlich zu dominieren. Nur das Resultat stand lange ausgeglichen, weil es mit der Chancenverwertung wie so oft etwas haperte. Dennoch hat es sehr gut getan, wieder in der Halle zu stehen.

OB: Ramon Fordjan, Sven Lehmann; Tunc Polat, Kevin Jeitziner, Patrick Hunziker, Fabio Iannone; Michael Nussbaum, Miguel Alves.

Olympique Basel - Futsal Club One Touch Hünenberg 5:4 (1:2)vor 8 Monaten

Tore: Tunc Polat (3), Sangye Zahn, Patrick Hunziker.

Gegen Ende des Futsalspiels zwischen Gastgeber Hünenberg und Olympique Basel begannen sich die Ereignisse zu überschlagen: Nachdem Olympique aus einem frühen 0:2-Rückstand in der zweiten Hälfte einen 3:2-Vorsprung gemacht hatte und mittlerweile die klar bessere Mannschaft auf dem Platz stellte, kam es scheinbar knüppeldick für die Basler: Tunc Polat, der Kopf und das Herz dieses Teams, sah nach einem Foul die gelb-rote Karte. In der folgenden zweiminütigen Unterzahl wehrten sich die Basler zwar bravourös, kassierten kurz vor Ablauf der Zeit aber dennoch den 3:3-Ausgleich. Kurz darauf fiel Sascha Winter unglücklich auf die Schulter und konnte nicht mehr weiterspielen (er musste direkt ins Spital). Als Hünenberg, das sich mit einem Sieg noch Hoffnungen machen durfte, als einer der besten Gruppenzweiten der sechs Nati-B-Gruppen die Aufstiegsbarrage zu erreichen, eine gute Minute vor Schluss das 4:3 gelang, sprach tatsächlich nicht mehr allzu viel für die mittlerweile dezimierten Basler. 40 Sekunden vor dem Ende jedoch gelang Sangye Zahn per Freistoss der abermalige Ausgleich. Vehement und mit Unterstützung des Torwarts als fünftem Feldspieler suchte Hünenberg nun den Siegtreffer - da fiel der Ball nach einem Abpraller vor die Füsse von Patrick Hunziker, der nicht lange fackelte und den Ball aus der eigenen Platzhälfte direkt ins gegnerische Tor beförderte. Es war 20 Sekunden vor dem Ende die letzte verrückte Wendung dieses Spiels. Olympique Basel, vor langer Zeit im November einst katastrophal in die Saison gestartet, bezwang den bisher nur von Gruppensieger Jogaleros geschlagenen Gegner und schob sich damit in der letzten Runde noch an US Verscio vorbei auf den guten dritten Schlussrang. Wer hätte das nach zwei Spielen und null Punkten für möglich gehalten?

OB: Ramon Fordjan, Sven Lehmann; Sascha Winter, Michael Nussbaum, Sangye Zahn, Patrick Hunziker; Tunc Polat, Daniel Aguiar, Kevin Jeitziner, Fabio Iannone, Miguel Alves.

 

Gold-Sponsoren:
Silber-Sponsoren:
Bronze-Sponsoren:
Gönner: